Hundeernährung

und warum es so wichtig ist, vielen Menschen und Hunden zur Seite zu stehen

Du solltest etwas ändern, wenn...

Du Futter aus dem Fachhandel kaufst

Wieso gibt es eigentlich so viel Auswahl? Wie werden Deklarationen gelesen? Worauf kommt es bei DEINEM Hund drauf an?

Bist Du wirklich gut beraten?

Du oft beim Tierarzt bist

Ein Tierarzt ist geschult auf Medikationen oder Gebrechen zu operieren. Was ist aber mit einer ganzheitlichen Sichtweise?

Dein Hund krank ist

Eine gute Basis als Futter reguliert so manche Krankheit oder hält Deinen Hund gesund und schenkt ihm langes Leben in Gesundheit.

Du mehr lernen möchtest

Du machst bereits vieles richtig? Super. Wenn Du offen bist dich stetig zu verbessern, dann lernst Du vielleicht sogar etwas Neues kennen.


Hi,

ich bin Sabrina Jäger.

Seit 2017 dreht sich bei mir alles um den Hund. Anfangs habe ich viele Fragen nur mit Vermutungen beantworten können, aber ich habe bis heute sehen müssen- dass nahezu jeder Hund krank ist oder sein "Wehwechen" und/oder Besonderheiten hat.

Wieso ist das so?

Ich bin immer wieder zur Ernährung gekommen und habe zwei Ausbildungen zur Ernährungsberaterin für Hunde (und Katzen) abgeschlossen. Seitdem zeigt sich deutlicher denn je, warum welcher Hund welche Probleme hat, wenn ich das Futter genauer unter die Lupe nehme oder die Arbeitsweise von Tierärzten betrachte. All die Mythen und Versuche/Vermutungen haben nun ein Ende.

Darüber hinaus habe ich mich auf die Deklarationen spezialisiert und bisweilen gab es immer nur große Augen was in dem gefütterten Futter so "nettes" verarbeitet wurde und schnell wird klar, dass es vorne "hui" und hinten drauf "pfui" ist und die Hunde gar nicht regenerieren können.

Auch beim Übergewicht bin ich der richtige Ansprechpartner. Nichts getan, ist Übergewicht oft einer DER Wegbereiter für weitere Krankheiten. Und Übergewicht ist sehr leicht in den Griff zu bekommen und das, ohne den Hund auf Diät zu setzen!

Die Basis macht's

Viele Hunde müssen leider zu früh gehen und das muss oft gar nicht sein.

Was wäre wenn Krebs und Co. gar nicht sein müssen?

Was wäre wenn Du die Stellschrauben kennst und deinem Hund immer helfen kannst?

Du sollst alles an die Hand bekommen und besser verstehen lernen, was dein Hund in entsprechenden Situationen braucht, ohne aufwendiges Wissen oder komplizierten Rezepten.

Wenn Du das Vertrauen hast an Dir und ohne Chemikeule zu arbeiten, dann lass uns starten. Du bist bereit zu wachsen!

Was unsere Kunden sagen

Etwas Besseres konnte mir nicht passieren!

Jahrelang war der Tierarzt ein monatlicher Begleiter.

Als ich mit Sabrina angefangen habe zu arbeiten, ging es steil Bergauf.

Meine Maja hatte Arthrose und war seit Ewigkeiten auf Schmerzmittel eingestellt. Mit der Zeit konnte ich sie weglassen und sie ist sogar noch besser gelaufen.

Meinen anderen Hunden geht es seitdem auch besser und mit der Mischung aus "Hunde beobachten" und individuell auf den Hund eingehen plus meine Intuition = Gesundheit für meine Hunde und mir geht es auch besser, da ich auch viel über mich lernen durfte.

Rabea Fürst

Freiberuflerin

Wir sind durch Juma's Hundepension drauf gestoßen. Unsere Dame hatte so einigen Speck angesammelt.

Die Einheiten haben sich durch Flexibilität von Sabrina, super in meinen Alltag integrieren lassen. Es war äußerst aufschlussreichreich und informativ. Viele Mythen haben ihren Schrecken verloren und es ist erschreckend mittlerweile durch einen Zooladen zu laufen. Es hat mir die Augen geöffnet. Es ist furchtbar zu sehen was verkauft werden darf und mit offenen Augen und einem guten Gefühl zum Futter, kann ich meiner Chilli mittlerweile viel besser helfen.

Auch meine Tierärztin ist sprachlos wie sich der Zustand von ihr verbessert hat.

Wir sind Sabrina dankbar. Sie ist zu jeder Uhrzeit für einen da!

Manuela Weiland mit Chilli

Arzthelferin

Sabrina und Uwe kennen Zoe bereits von klein auf und haben ihre Entwicklung beobachten können.

Zoe bekam als Welpe und Junghund Trockenfutter. Irgendwann waren es doch ein paar Pfunde zu viel und selbst habe ich es nicht runter bekommen. Ich habe mich inspirieren lassen und bin heute sehr dankbar dafür, dass Zoe eine tolle Figur und ein tolles Fell hat.

Auch sonst ist sie sehr gesund, fit und lebensfroh.


Viviane Kiehlhorn

Zahnärztin

Bonus:

Das erste Beratungsgespräch ist kostenfrei. Wir schauen erst, ob und wie ich Dir helfen kann.

Warum ich Ernährungsberater geworden bin

Futterverweigerung. Durchfall. Jucken. Schuppen. Zahnstein. Zu dick. Haarausfall um die Augen. Wenn ich weiter drüber nachdenke fallen mir bestimmt mehr Sachen ein, die meine Juma bereits in den ersten beiden Lebensjahren hatte. Der Tierarzt findet nichts. Versuche es zu verbessern, verlaufen im Sand und es wird sogar schlimmer.

Das war der Startschuss. Ich konnte nicht verstehen wie mein Hund laut Tierarzt gesund sein soll, bei sichtlichen Problemen. Auch die Versuche der Verbesserung waren eher eine Verschlimmerung.

Futterumstellungen waren ein Kraus. Minimal neues Futter untergemischt und wieder Durchfall. Es war frustrierend. Zumindest bis eine Entscheidung mein Leben verändert hat. Ich habe mich mit meiner Pension "Juma's Hundeglück" selbstständig gemacht und Klaus Schaumberger kennengelernt. Meinen Unternehmensberater. Dieser empfahl mir auf artgerechtes Futter umzustellen.

Mit eins zwei Holpersteinen, war die Umstellung schneller vollzogen als erwartet und ich war neugierig. So folgten zwei Ausbildungen für Ernährungsberatung für Hunde (und Katzen).

Heute haben wir 4 Hunde und 4 Katzen. Kerngesund. Seit 4 Jahren kein Tierarzt oder schweren Krankheiten. Gutes und dichtes Fell, Idealgewicht und vor allem Fit. Auch Durchfall gehört der Vergangenheit an.


Warum Du etwas ändern solltest

Im Laufe der Pension fiel mir auf, dass so gut wie jeder Hund seine Probleme hat und ich sprach meine Kunden an. Und siehe da. Wer dran bleibt, bekommt einen gesunden Hund zurück.

Leider auch, Ausnahmen bestimmen die Regel- wer seinem Tierarzt vertraut, bekommt die Probleme nicht weg und oft kommt Neues hinzu. Woran liegt das?

Ernährung ist kein Studienfach und so werden nur gelernte Medikamente angewandt oder auch das Futter verkauft, was der Vertreter bei Krankheit xyz rät. Dabei passiert aus meiner Sicht der schlimmste Fehler (dies gilt auch für handelsübliches Futter)- man umgeht die Individualität des Hundes. Man missachtet seine Bedürfnisse.

Es ist nett gemeint eine Fütterungsempfehlung drauf zu schreiben, aber das wird deinem Hund nicht helfen. Erst wenn Du dir alle Informationen geholt hast wie ein Körper funktioniert, warum welche Produkte was im Körper regulieren oder schädigen und was Dein Hund an individueller Futtermenge braucht, solange wird dein Hund Probleme haben oder krank werden.

Sei dir sicher- Gesundheit ist einfach und Du kannst deinem Hund helfen- immer! Manchmal hilft eine einache Frage: 

"Was kann ich weglassen?". Anstatt immer etwas geben zu müssen!



Aber ACHTUNG:

Das hier ist nichts für jeden!

  • Du musst in die Gesundheit Deines Hundes investieren wollen ...
  • Du musst konsequent in der Umsetzung sein, damit Dein Hund langfristig seine Gesundheit erhalten kann ...
  • Du musst offen sein, andere Wege zu gehen, damit Dein Hund langfristig fit und vital bleibt und Dich so lange wie möglich begleiten kann …
  • Du musst dich mit dem Gedanken anfreunden, die Ernährung Deines Hundes umzustellen, um mittelfristig Tierarztkosten zu sparen ...
  • Deine Bereitschaft für bessere Ergebnisse muss absolut vorhanden sein - Du musst von Dir selbst volle Integrität abverlangen



  • gesund sein Hundefutter